aerzen.de

Schriftgröße

Der Kartenvorverkauf bei der Gemeindeverwaltung Aerzen und dem Dewezet-Ticketshop Hameln ist für folgende Kulturveranstaltungen 2018 angelaufen:

Am Samstag, den 20. Januar 2018, 19 Uhr, ist es endlich wieder soweit: Der Kabarettist Bernd Gieseking gastiert wieder in der Burg!

Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“ Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate, seit über 20 Jahren präsentiert vom Kabarettisten, Bestsellerautor und Meister des satirischen Jahresrückblicks Bernd Gieseking.

 

Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch! Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist.

Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzige Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig.

 

Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und verspielten Unsinn. Gereimt, geschüttelt und gerührt – ab dafür!

 

Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er  schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher – und die am liebsten über Finnland: »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch«.

Wenn er nicht schreibt, tourt er mit seinen Kabarettprogrammen »Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig, »Finne Dich Selbst!« sowie - jeweils in den Wintermonaten - mit seinem alljährlichen satirischen Jahresrückblick »Ab dafür!« durch die Republik.

Im August 2017 erschien seine neue Erzählung „Früher hab´ ich nur mein Motorrad gepflegt“ beim Fischer-Verlag. Und das dazugehörige Bühnenprogramm feierte auch Premiere.

Bernd Gieseking´s satirischer Jahresrückblick ist und bleibt:  „Eine jährliche Institution vor ausverkauften Häusern.“ (Regiomusik)

Die 2. Veranstaltung mit Bernd Gieseking am Sonntag, den 21. Januar 2018 ist bereits ausgebucht!

Im 25. Jahr der Reihe „Kultur in der Domänenburg“ dürfen sie einfach nicht fehlen -

und am Freitag, den 9. März 2018 (19.30 Uhr) sind sie endlich wieder da:

 

in traditioneller 7-Mann-Besetzung und in altem New-Orleans-Stil, jedoch mit neuem Namen prä­sen­tiert sich Ihre „Maryland Jazz Band of Cologne“ seit Anfang des Jahres ganz offi­ziell als „New Orleans Jazz Band of Cologne“! Damit folgt die Gruppe dem Wunsch des im Sep­tem­ber 2015 ver­stor­be­nen Band­leaders Gerhard „Doggy“ Hund.

 

In der Besetzung Bruno van Acoleyen (B) – tp, voc, John Defferary (GB) – cl, voc, Bart Brouwer (NL) – tb, Hans-Martin „Büli“ Schöning – bjo/g, Georg „Schroeder“ Derks – pno,
Markus „Benny“ Daniels – b und Reinhard Küpper – dr

 

wird es sicher wieder „… ein wunderbarer Konzert­abend, an dem die national und inter­natio­nal erfolg­reiche New Orleans Jazzband of Cologne dank ihrer mit­rei­ßen­den musi­ka­li­schen Virtu­osi­tät und Impro­vi­sa­tions­kunst jede Menge lebens­froher Süd­staaten­atmos­phäre vom Missi­ssippi-Delta nach Aerzen bringen wird.“

 

Die Veranstaltung wird gefördert von Gruse Maschinenbau GmbH & Co.KG.